Sie sind hier:  Startseite » Produkte » Zonenüberwachung

Permanente Netzüberwachung

Permanente (oder feste) Netzüberwachung bedeutet, Sensoren (Logger) permanent überall im Wassernetz zu installieren. Diese sammeln kontinuierlich Informationen über das Rohrnetz und senden diese automatisch und täglich an die Leitstelle. Die Systeme arbeiten mit Funkübertragung (siehe ZONESCAN Alpha unten) oder mit einer integrierten Übertragungsinfrastruktur wie AMI (siehe STAR Zonescan unten).

Folgende Kriterien sind für eine effektive dauerhafte Zonenüberwachung wichtig:

  • Das System muss in der Lage sein, die Daten der Sensoren direkt an die Zentrale zu schicken, d.h. ohne die Notwendigkeit für eine  “Drive-by“ Datenerfassung oder Einsammeln der Sensoren, um die Daten im Büro herunterzuladen.
  • Das System sollte genügend Daten ans Kontrollzentrum senden, damit die Nicht–Leck-Geräusche (z.B. mittels Spektralanalyse) zu beseitigen und die genaue Position des Lecks (nur mittels Korrelation) bestimmen zu können. Eine simple Geräuschpegel-Protokollierung ist nicht effektiv.
  • Die Lebensdauer der Batterie der Sensoren muss lang genug sein (mindestens 5 Jahre), um ein häufiges personalintensives und teures Batterieaustauschen zu vermeiden.
Zonescan Net screenshot

ZONESCAN Alpha (basierend auf GUTERMANNs ZONESCAN 820 Plattform korrelierender Funk-Geräuschlogger) ist eine Revolution im Bereich intelligenter Wasserverlust-Management Technologien. Es ist das einzige, wirklich vollautomatische permanente netzüberwachungssystem weltweit, das es erlaubt, zu korrelieren, Fehlalarme auszuschließen, Lecks punktgenau zu lokalisieren, gespeicherte historische Daten zum Vergleich abzurufen, Leckgeräusche fast live mitzuhören – und das alles bequem vom Büro aus. Keine unentdeckten Lecks mehr, keine unkontrollierte Lecklaufzeit mehr, und keine „Dry Holes“ (also Fehlalarme) mehr wegen Geräuschen, die in anderen Systemen Alarm auslösen, jedoch kein Leck sind.

» mehr dazu

STAR Zonescan Produkt

Das STAR Zonescan System kombiniert die Stärken von GUTERMANNs Leckortungstechnologie und der Zweiweg-Festnetz-AMI Technologie von Aclara, wodurch eine leistungsfähige, effiziente Methode entsteht , um undichte Stellen im Wassernetz zu erfassen.

In regelmäßigen Abständen im Rohrnetz ausgelegt (meistens magnetisch an Schiebern angebracht), überwachen und analysieren die GUTERMANN Logger die Lärmwerte im Rohrnetz. Sie erkennen und identifizieren ein Leck, sobald es austritt.

» mehr dazu